…but that’s ok!

Heute war ich mal wieder mit dem schönen Bezirksjugendwerk unterwegs. Erst sind wir von Kassel nach Fulda getingelt um dort eine unserer legendären Vorstandsitzungen abzuhalten und dann wurd’s noch gemütlich und lustig.

Zur Zeit findet in Fulda das 1.Kinder- und Jugendfilmfestival statt. Das Jugendwerk ist hier zusammen mit dem Kulturzentrum Kreuz e.V., der Kultur- und Kinoinitiative Fulda e.V. und der Filmbühne Fulda e.V. Veranstalter und es werden Filme zu dem Thema „Ich bin anders“ gezeigt. Am Donnerstag war Eröffnung und bei der Gelegenheit war unsere AWO Freundin Ilona Götz zusammen mit Fuldas Bürgermeister Dr.Wolfgang Dippel, sowie Vertretern der verschiedenen Veranstalter vor Ort um sich den ersten Film „Der Sohn von Rambo“ anzuschauen. Für das Jugendwerk habe ich mir gerne die Zeit genommen und eine kurze Stipvisite in Fulda eingelegt. Besonders erfreulich war jedoch die Vielzahl an Kindern und Jugendlichen die den Weg zum Kinokeller gefunden haben.

Heute am Freitag sind wir also dann mit dem Jugendwerksvorstand nochmal nach Fulda gefahren. Und nach der Pflicht der Sitzung kam die Kür in Form des Südkoreanischen Filmes „I’m a cyborg but that’s ok“. Inhaltlich will ich hier gar nicht zu viel verraten, falls ihn sich jemand von euch noch anschauen will, soviel sei nur gesagt:

Die junge Young-goon (Lim Su-jeong) wächst bei ihrer reichlich verdrehten Großmutter auf und hält sich eines Tages für einen Kampfandroiden, weshalb sie die Nahrungsaufnahme verweigert und sich ein Stromkabel intravenös verlegt.

Leider war der Film nicht wirklich mein Geschmack, die Umsetzung der Grundidee des Films konnte ich also nur als nicht gelungen bewerten. Einzig uneins waren wir im Publikum nur, was nun schlimmer war, Vorfilm oder Hauptfilm.

Hier noch die Berichterstattung der Fuldaer Zeitung zum Festival. Die durchweg gute Pressearbeit der Veranstalter hat mich echt beeindruckt. So ausführliche Presseberichte gibts hier in Kassel selten – nehmt euch mal ein Beispiel daran liebe HNA.

Email this to someoneShare on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0